1. Intro01:10
  2. Goth 'N' Roll Head04:05
  3. Love At First Hate04:43
  4. Exorcizamus Te04:51
  5. Without That Pain05:27
  6. Bad Day04:09
  7. EMS03:46

Fans der düsteren Rockmusik dürfen sich freuen: Das neue Minialbum „Love And Other Nightmares“ der Goth-Rock-Band Exit To Eden geht ab Mitte Dezember in die Vorbestellungsphase und ist in allen gängigen CD-Online-Shops sowie auf den bekannten Downloadportalen als Pre-Order erhältlich. Am 17. Januar 2020 wird es dann auf CD und digital veröffentlicht.

Wer gerne Musik von The Cure, Bauhaus oder The 69 Eyes hört, wird Exit to Eden lieben. Ihr ehrlicher, kompromissloser Goth’n’Roll begeistert schon seit Langem die Freunde dieser besonderen Stilrichtung.

Magische Songs einer außergewöhnlichen Band

NRT Records hat mit Exit To Eden eine exklusive Band unter Vertrag, die das Thema Goth-Rock auf sehr persönliche Weise interpretiert. Sänger Bernie Pfeiffer, Gitarrist David Guger, Drummer Werner Svaricek und Bassist David Marzio haben sich viel Zeit genommen, um ihre neue EP zu entwickeln. Nach vier Jahren kreativer Pause und intensiver Arbeit sind wundervolle Songs entstanden, deren intensiver Atmosphäre man sich nur schwer entziehen kann. ,,Die Musik von Exit To Eden ist eine Kombination aus Elementen des Gothic, Post-Punk und Rock’n’Roll“, berichtet Philipp Gottfried von NRT-Records. „Zwar bewegt sich die Band stets im Bereich des Gothic, ihre Musik zeichnet sich jedoch durch ihren individuellen Facettenreichtum aus. So ist die verhältnismäßig ruhigere Nummer ‚E.M.S.‘ zum Beispiel an das Genre Love Metal angelehnt.”

Auch inhaltlich sind die vier Musiker auf sehr speziellen Pfaden unterwegs. „Love At First Hate“ berichtet vom paradoxen Phänomen der Hassliebe, „Without That Pain“ setzt das Thema Depression und Hoffnungslosigkeit um und „E.M.S.“ ist die perfekte Vertonung der Sehnsucht nach einer geliebten Person. Produziert wurden die Songs für das Minialbum von Stephan Sutor und Philipp Racz. Die Tattoo-Künstlerin Anastasia Grichina zeichnet für die optische Gestaltung der CD verantwortlich.

Exit To Eden – eine Erfolgsgeschichte

Schon 2002 wurde Exit To Eden gegründet. Als sie im September 2009 ihre erste 3-Track-EP „Sarah“ inklusive Musikvideo präsentierte, festigte sich damit das Fundament der Band entscheidend. Das Minialbum „Sarah“ erregte Aufmerksamkeit und war der Beginn einer neuen Phase für die Band. Es folgten Einladungen zu diversen Veranstaltungen und Club-Gigs, mit denen sich die Band einen Namen in der österreichischen Gothic-Szene machen konnte. Schon wenige Monate später, im Januar 2010, nahmen die vier Musiker den ersten Longplayer auf: „From The Other Side“. Es folgten Konzerttourneen. Nach einigen Line-Up-Wechseln kam Sänger Bernie Pfeiffer in die Band. Mit ihm nahmen Exit To Eden das zweite Album „Exit To Eden II“ auf, das am 25. September 2015 veröffentlicht und während eines Live-Events präsentiert wurde.

Da passte es besonders gut ins Konzept, dass kurz darauf im November 2015 das erste Schattenwelt-Festival stattfand – eine großartige Gelegenheit für Exit To Eden, die neuen Songs zu performen.

Als Anfang 2018 Bassist David Marzio in die Band aufgenommen wurde, war die Traumbesetzung komplett. Die anschließende Studio-Arbeit mündete in das neue, kommende Minialbum „Love And Other Nightmares“. Für die bereits fertig gemasterte EP wurde ein neues Label gesucht. „Wir freuen uns, dass Exit To Eden im Januar 2019 bei uns einen Plattenvertrag unterzeichnet haben“, so Philipp Gottfried vom süddeutschen Independentlabel NRT-Records. Mit „Love At First Hate“ folgte die erste gemeinsame Single-Produktion einschließlich Musikvideo, veröffentlicht am 22.03.2019. Schon im September brachten Exit To Eden den nächsten Appetizer „Without That Pain“, einschließlich Video, heraus, der die Neugier auf die EP „Love And Other Nightmares“ schürt.
Without That Pain

Das von RECUT.FILMS produzierte Musikvideo zu Without That Pain fängt die Stimmung des Titels perfekt ein. Es wurde von Fabian Farthofer und Nicole Sziesz, verantwortlich für Schnitt, Produktion und Regie, perfekt in Szene gesetzt. Für die weibliche Hauptrolle konnten Exit To Eden die österreichische Schauspielerin Victoria Rottensteiner gewinnen, die ebenfalls Sängerin und Tänzerin ist und zuletzt in dem Theaterstück „Orcus“ zu sehen war.

Im Rahmen des jüngsten Schattenwelt Festivals, das am 8. November 2019 stattfand, gaben Exit To Eden eine Kostprobe ihres kommenden Release „Love And Other Nightmares“ vor Livepublikum zum Besten.

 

➤ Artists Exit To Eden

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *