In einer aktuellen, neuen Rezension hat RockTimes sich einer Lawine aus Metal-Impressionen hingegeben. lest in ihrem Review was sie zu Relinquished’s neuem Album meint:

Relinquished haben sich also einiges vorgenommen – und es gelingt ihnen, das Konzept musikalisch umzusetzen. „Expectations“ beginnt mit unheilvoller Flüsterstimme, bevor der Song in fast schon schwarzmetallische Gefilde übergeht. Doch auch dabei bleibt es nicht lange, es wird wieder ruhiger. Schon dieser Opener von „Addictivities (Part 1)“ zeigt die Komplexität des Materials, die Emotionalität und Unberechenbarkeit. Letztere erschwert die Zuordnung zu einem Genre, die Umschreibung ‚Progressive Melodic Death Metal‘ mag sich etwas merkwürdig anhören, trifft es aber ganz gut. Auch wenn es andere Bands gibt, die ähnlich eingeordnet werden, sind Relinquished eigenständig.

Vollständige Kritik unter :

Relinquished / Addictivities (Part 1) – CD-Review

In Den Medien Relinquished

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.